08.12.2015 08:00 (Medien / Sonstiges)
» Erzgebirgischer Adventskalender (08) «
(MT) GELENAU: Dieser Weihnachtsberg zählt zu den Höhepunkten der Weihnachtsausstellung im Depot Pohl Ströher in Gelenau. In vergangenen Zeiten war es bei Bastlern beliebt, ihr mechanisches Interesse mit erzgebirgischer Heimatkunst und technischen Sachverstand in Einklang zu bringen. So entstanden in Hobbykellern kleine mechanische Kostbarkeiten, die heute nur noch selten zu finden sind. Diese wurden dann nur zu ganz besonderen Feiertagen wie dem Weihnachtsfest aufgebaut.
Nach den Feierlichkeiten verschwanden die meisten Weihnachtsberge wieder auf Dachböden. Dort fristeten sie ein Schattendasein in Schachteln und Kartons. Sind die Kinder aus dem Haus und die Enkel groß, gerät so ein mechanisches Wunderwerk schon einmal ins Abseits. So kann es auch den 1935 erbauten Heimatberg Melzer aus Drebach ergangen sein.
Nach reichlicher Überlegung übergab der heutige Besitzer Heiko Berger aus Ehrenfriedersdorf den Heimatberg als langfristige Leihgabe an das Depot Pohl Ströher und in die Hände von Restaurator Eckart Holler. Wie der Weihnachtsberg zu alter Schönheit fand ist eine gesonderten Geschichte. Demnächst wird sie bei uns erzählt. (Bildquelle: KJ/Gerald Nötzel)
» L I N K S  zur Nachricht
siehe auch: Erzgebirgischer Adventskalender (07)