07.03.2016 08:00 (Sonstiges / Kultur)
» Osterschau beginnt mit Jubiläumsgast «
(GN) GELENAU: Rund 1.400 bunt geschmückte Ostereier werden in der nunmehr siebten Sonderschau im Hause Depot Pohl Ströher in Gelenau gezeigt. Wieder einmal ist es gelungen, die unterschiedlichsten Bearbeitungstechniken in einer Sonderschau zu vereinen: Fadengrafik, Plauener Spitze gezeichnet, Gravurtechniken mit Durchbrüchen und vieles mehr. Beeindruckend ist auch das Sonderthema der diesjährigen Osterschau. Es werden Strohapplikationen auf Ostereiern gezeigt. Angela Reck und Elisabeth Mischkin haben einige ihrer Arbeiten zur Verfügung gestellt, wobei ein Straußenei mit 15.000 Teilen - allesamt aus Stroh - den Mittelpunkt der Sonderschau bildet.
Seit der Eröffnung im Jahre 2010 zählt das Haus seine Besucher. Zu Beginn der diesjährigen Osterschau wurde bereits der 100.000ste Gast erwartet. Und der kam genau um 11.12 Uhr. Es war Karen Garitz (3.v.l.) aus Dresden, die mit Töchterchen Phillippa nach Gelenau kam. Sie waren zu Besuch bei der Oma und nutzten den Tag für einen Besuch der Osterschau. Als Überraschung gab es vor dem neugestalteten Osterbrunnen eine Jubiläumstorte von der Konditorei Seidel. Passend war das eine Schoko-Heidelbeertorte mit Schoko-Osterhase. Weiterhin kann sich Frau Garitz über freien Eintritt bei weiteren Sonderschauen im Hause Pohl Ströher freuen.
Der Stand von Porzellanmalerin Marion Krebs aus Chemnitz war auch am vergangenen Sonnabend eng umlagert. Mit Pinsel und Farbe bringt sie faszinierende Motive auf die Kalkschalen, vom Ei des Zebrafinken bis hin zum Straußenei. Das Spektrum ist vielseitig und reicht vom Märchen bis zur die Natur, wo Schmetterlinge und Vögel immer wieder ein Hauptthema darstellen.
Die Osterschau in Gelenau wartet noch mit weiteren Highlights auf und ist bis zum 10. April, jeweils von Freitag bis Sonntag in der Zeit von 10 bis 18 Uhr geöffnet. (Bildquelle: KJ/Gerald Nötzel)